unsere letzte Ferienwoche…

war vollgepackt mit Arbeit . . . 
. . . die Urlaubswäsche wollte gewaschen gebügelt und in die Schränke geräumt werden . . . 
. . . Schulsachen mussten gekauft und beschriftet werden . . . 
. . . Herbstschuhe und Hausschuhe für Schule, Hort und Kindergarten wurden gebraucht . . . 
. . . Stoffe wollten bestellt werden . . . 
. . . und wurden geliefert und schon gewaschen . . . 
die Jerseystoffe sind alles Kinderwünsche – – – irgendwie blaulastig, naja was solls
. . .  beim Tchibo gabs noch ne Lochzange, an der ich nicht vorbeigehen konnte . . . 

. . . mein Geburtstagsgeschenk ist eingetroffen . . .

da kann man auch gleich mein Problemkleid sehen 🙁

. . . und am Donnerstag!!! hatte ich das erste mal Zeit zum nähen . . . 
zum Aufwärmen nach über 2 Wochen dachte ich mir, fang ich mal mit einem Utensilo an, Anleitungen gibt es ja zu Haus im WWW, also habe ich mir eine ausgesucht, Stoffe waren schnell gefunden:
grüner Punktestoff: Roller
Streifenstoff: IKEA
und sieht doch toll aus, oder?
. . . am Freitag bekamen wir noch ganz lieben Besuch am Nachmittag… da kamen Rumtopf-Muffins auf die Kaffeetafel . . . 
Das Rezept:
Für 1 Muffin Blech – ergibt 12 Stück
Zutaten:
500g Zwetschgen
1 Fläschchen Rumaroma
3 EL Apfelsaftoder Orangensaft
280 g Mehl
1/4 TL Salz
120g brauner Zucker
1/2 TL abgeriebene Zitronenschale (BIO)
80 ml Pflanzenöl
2 Eier
200g Vollmilchjoghurt
Muffinförmchen
und evtl. Puderzucker
1. Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen. Etwa 6 Zwetschgen in schöne Spalten schneiden, die übrigen würfeln, mit 3 EL Saft  und 1/3 des Rumaromas mischen.
Backofen auf 160 Grad UMLUFT vorheizen, Muffinblech fetten oder mit Förmchen auskleiden
2. Mehl (bis auf 1EL) mit Backpulver, Salz, Zucker und Zitronenschale mischen. Öl, Eier, Joghurt und 2/3 Rumaroma verrühren. Mit einem Schneebesen die Mehlmischung unter die Joghurtmasse rühren, bis alles gut vermischt ist, Zwetschgenwürfel mit übrigem Mehl mischen und unter den Teig heben. Teig in die Mulden des Blechs füllen. Zwetschgenspalten sternförmig auf die Muffins legen.
Muffins im Ofen ca 20 min. backen.
3. Nach dem Abkühlen etwas Zitronensaft mit Puderzucker verrühren und gitterartig auf den Muffins verteilen.
Guten Appetit
. . . und heute am Samstag schreibe ich einen Post und habe aber schon wieder tausend Ideen im Kopf, was ich noch nähen könnte 🙂
Viele Grüße Beatrice 

Kommentare (3)

Kommentare sind geschlossen.