Lange hab ich hin und her überlegt, ob ich einen Blog erstellen will oder nicht. Ob es nicht bequemer ist, einfach seine Fotos auf Facebook zu posten und ein paar Likes zu erhalten.
Schwierige Entscheidung…
Vor ein paar Tagen hatte ich Geburtstag und eine ganz liebe Freundin, die für 3 Jahre mit Ihrer Familie nach Peking gegangen ist, hat auch einen Blog und meinte, dass Sie ihn in erster Linie für sich selbst als Erinnerung und für Freunde schreiben, damit sie an Ihrem Leben aus der Ferne teilhaben können.
Recht hat sie.

Heutzutage fotografiert man viel… und die Fotos verschwinden im Computer, ab und zu schaut man sie sich vielleicht mal an, aber die wenigsten machen sich die Arbeit und legen herkömmliche Alben an.
Für mein Hobby, dem Nähen, habe ich mir ein kleines Büchlein gekauft und klebe dort Fotos von meinen Nähsachen oder anderen tollen Ereignissen rein, aber wer liest es? Keiner!!

Deshalb denke ich, ein Blog ist genau das Richtige, um meinen Nähsachen einen würdigen Rahmen zu verleihen, denn schliesslich nähe ich wirklich sehr gerne und es kann sich mittlerweile auch sehen lassen 🙂
Um aber auf den aktuellen Stand zu kommen, habe ich eine Fotocollage zusammengestellt und werde dann zukünftig über aktuelle Nähprojekte und Erlebnisse berichten 😉
Liebe Grüße Beatrice

Kommentare (5)

  1. Und die freundin dankt’s.Auf noch viele biathlonevents made by beatrice

Kommentare sind geschlossen.